Archiv der Kategorie: Meldungen

Studie zum Alltag von Kindern in Zeiten von Corona

Durch die Coronavirus-Pandemie hat sich der Alltag von Kindern und Familien stark gewandelt: In den meisten Bundesländern dürfen Schulen nicht oder nur eingeschränkt besucht werden, Krippen und Kindergärten sind voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien nur für die Notbetreuung geöffnet und Spielplätze sind gesperrt. Viele Kinder haben auf einmal weniger Möglichkeiten, sich draußen zu bewegen. Persönliche Kontakte zu Großeltern und Freunden sind kaum möglich. Um zu untersuchen, wie Kinder mit diesen Einschränkungen umgehen und wie sie sich auf ihr Wohlbefinden auswirken, hat das Deutsche Jugendinstitut (DJI) eine Online-Befragung gestartet.

Die zentralen Fragen

Im Fokus der Studie stehen die Sozialbeziehungen: Welche Rolle spielen digitale Medien beim Kontakt der Kinder zu Freunden, Großeltern, aber auch zu Bezugspersonen aus Kita und Schule? Inwiefern kann die Familie die Kinder hierbei unterstützen und fehlende Sozialkontakte kompensieren? Und welche Auswirkungen hat die Situation auf die gemeinsam verbrachte Zeit in der Familie, das Familienklima, das elterliche Erziehungsverhalten sowie die Beziehungsqualität zu Geschwistern, Großeltern und Freunden? Schließlich möchten wir mit unserer Studie klären, wie es Kindern mit diesen Veränderungen im Alltag geht: Welchen Einfluss haben die Kontaktbeschränkungen auf das Wohlbefinden von Kindern ?

Zur Online-Befragung

Die Befragung dauert circa 15 Minuten. Alle Eltern mit Kindern zwischen drei und fünfzehn Jahren sind eingeladen, sich an der Befragung zu beteiligen und den Link über soziale Netzwerke zu teilen: www.dji.de/kindsein-corona

Lockerung der Corona-Regeln – in Bezug auf die Kindertagesstätten

Am 05.05.2020 hat die Bayerische Staatsregierung die schrittweisen Lockerungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angekündigt. Unter anderem sind hiervon auch die Kindertagesstätten betroffen. An dieser Stelle daher ein Auszug aus dem Maßnahmenkatalog, der in der SÜDDEUTSCHEN vom 05.05.2020 nachzulesen ist (Hervorhebung von B.Mirbach).

„(…) Die Kindertagesstätten werden schrittweise wieder geöffnet. Bislang gibt es nur eine Notfallbetreuung vor allem für Alleinerziehende und Eltern, die in Bereichen der sogenannten kritischen Infrastruktur arbeiten. Sie wird von kommender Woche (11. Mai) an ausgebaut – etwa für Kinder mit Behinderung oder besonderem Förderbedarf. Dann werden auch die Tagespflege von bis zu fünf Kindern und Waldkindergärten wieder erlaubt. Die Notfallbetreuung soll es auch in den Pfingst- und Sommerferien geben.

Frühestens vom 25. Mai an werden Vorschulkinder wieder in den Kindergarten gehen können. Erlaubt wird von kommender Woche an auch, dass sich bis zu drei Familien zusammentun, um im Wechsel die Kinder zu betreuen. (…)“

Forum für Fachdienste zum Corona-Virus

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf Anregung von Frau Serafin und mit Unterstützung der Arbeitsstelle Frühförderung und von Frau Groth-Wollmann habe ich neben der Linksammlung zum Corona-Virus auch ein FORUM für uns Fachdienste eingerichtet.

Nur registrierte Benutzer der Seite können im FORUM Beiträge und Themen erstellen. Damit soll sichergestellt werden, dass dieses Forum nur für FachdienstkollegInnen genutzt werden kann.

Über die – ebenfalls neue – Seite der ANMELDUNG könnt ihr euch registrieren bzw. euch das Passwort noch einmal zuschicken lassen. Viele von Euch haben sich noch unter der alten Seite Internetseite der Fachdienste registriert. Diese Benutzernamen und Kennungen gelten auch für diese aktuelle Seite.

Die Hinweise der Anmeldung sind noch in weiten Teilen in Englisch gehalten. Ich bitte das nachzusehen und werde versuchen, diese Texte in den nächsten Tagen auf die deutsche Sprache zu übertragen.

bleibt gesund !

Fachdienste und Corona-Virus

Aus Anlass der Pandemie finden Sie tagesaktuelle Informationen rund um das Thema „Corona-Virus“ und „Kinder, Familien und Kitas“ in unserem neuen Bereich der homepage „Corona-Virus“.

Wir möchten hiermit insbesondere Informationen bündeln und verteilen, welche die Belange der Kinder in der Pandemie in den Mittelpunkt stellen.

Derzeit durchsuchen wir das Netz jeden Tag nach hilfreichen und neuen Informationen zu diesem Thema. Wenn Sie selbst interessante und hilfreiche Beiträge kennen und uns mitteilen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Allgemeinverfügung für Frühförderstellen zum Verhalten bei der Corona-Pandemie

Die Arbeitsstelle Frühförderung in Bayern verweist auf die Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung in der Veröffentlichung des BayMBl. 2020 Nr. 153 vom 25.03.2020, wonach Frühförderstellen wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Dienstleistungen mit Personenkontakt erbringen dürfen.

„Leistungen, die in einer auf die Situation angepassten Form (z. B. telefonisch, per E-Mail oder durch Nutzung digitaler Medien) möglich sind, können weiter erbracht werden.“

Den genauen Wortlaut der Veröffentlichung entnehmen Sie bitte der Veröffentlichung der Bayerischen Staatsregierung.

Informationen des bayerischen Sozialministeriums zum Corona-Virus

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat aktuell einige hilfreiche Informationen zum Thema Kindertagesbetreuung und CoronaVirus auf seiner homepage bereitgestellt. Darunter auch:

Darüber hinaus gibt es auch ein FAQ zu diesem Thema.

Die neue Cloud-Datenbank ist freigegeben !

Zu unserer Freude können wir die neue Cloud-Datenbank der Fachdienste nun nach der Prüfung durch die Firma „Brunner & Schmidt“ und dieser Mitteilung von Frau Groth-Wollmann zur Benutzung „freigeben“.

„Zwischenzeitlich konnte geklärt werden, dass aufgrund der neuen Datenschutzverordnung die Freigabe durch den behördlichen Datenschutzbeauftragten nicht mehr erforderlich ist. Anstelle dessen wurde die Dokumentation der Beratungstätigkeit der mHFD in  das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten des StMAS aufgenommen. Der Datenschutzbeauftragte des StMAS wurde gehört und hat keine Einwendungen erhoben. Damit ist das Verfahren im StMAS positiv abgeschlossen und die Nutzung der Cloud-Datenbank  erlaubt.“

20 Jahre Fachdienst in Starnberg

Einladung zum 20-jährigen Jubiläum „Beratungsfachdienst für Kindertageseinrichtungen“


Wir freuen uns das 20-jährige Bestehen des Beratungsfachdienstes für Kindertages-einrichtungen mit Ihnen zu feiern und laden Sie herzlich zu unserem Fachvortrag ein am:


Mittwoch, den 11. März 2020
im Casino des Klinikums Starnberg
Begrüßungskaffee ab 14.30 Uhr
15 Uhr Einführung, Vortrag und Diskussion zum Thema:


Helfen, trösten, teilen – Die Entwicklung prosozialen Verhaltens bei Kindern
Diese wichtigen Verhaltensweisen entwickeln sich bereits in den ersten Lebensjahren. Frau Dr. Monika Wörle, Psychotherapeutin für Kinder- und Jugendliche, promoviert am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der frühen Kindheit der LMU München, wird Sie umfassend über dieses spannende Thema in ihrem Fachvortrag informieren.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und die Diskussion mit Ihnen!


http://www.lebenshilfe-starnberg.de/